Café und Bar Einstein - das Herz der Poststraße

Logo Café Einstein

Das Café Einstein in der Poststraße gehört zur Lippstädter Kneipenszene, solange man denken kann. Idyllisch gelegen neben dem Metzgeramtshaus und dem angrenzenden Postpark, kann man in dem Café, das in einem Fachwerkhaus untergebracht ist, im Winter ab 16 Uhr, im Sommer ab 14 Uhr - und dann auch draußen - sitzen und gemütlich Kaffee und andere Getränke trinken.
Essen kann man auf einer seperaten Karte des Café Central bestellen, von wo aus es herübergebracht wird. Wer Kuchen zu seinem Kaffee möchte, kann selbst im Café Central vorbeischauen, sich einen Kuchen aussuchen und den im Café Einstein verzehren.

Abends verwandelt sich dann das Einstein in eine coole Bar. In regelmäßigen Abständen finden DJ-Sets statt, mit dem Resident-DJ Seko aka Serkan Demirbas und anderen Größen der Lippstädter DJ-Szene.

Die Kneipe "Café Einstein" in der Frühlingssonne
Die Kneipe "Café Einstein" in der Frühlingssonne

Auch bietet das Café Einstein bei allen Lippstädter Veranstaltungen, wie z.B. Lippstädter Lenz, Herbstwoche,... besondere Events an, z.B. die "Herbstwochen Warm-up-Party" oder die legendäre "Coming home for Christmas-Party" kurz vor Weihnachten, die viele besuchen, die in anderen Städten leben und arbeiten und an Weihnachten hier alte Freunde und Klassenkameraden wiedertreffen. Und auch bei dem Kneipenfestival im Frühjahr und Herbst ist das Café Einstein jedes Mal mit von der Partie.

Mittlerweile stellt das Café Einstein sogar eigene Veranstaltungen in der Stadt auf die Beine, die über das Einstein selbst hinausgehen und die Stadt bereichern: zuletzt groß in den Schagzeilen der lokalen Presse war der selbst organisierte Karnevalsumzugs, der im mittlerweile 3. Jahr alle Rekorde sprengte und alt geliebte Traditionen wieder aufleben lässt; im April war es zudem gemeinsam mit der Fleischerei Lippstadt der Ausrichter des ersten Poststraßen-Festivals, das mit einem Streetfood-Festival und verschiedenen Aktionen den Frühling einläutete und viele Besucher während des Lippstädter Lenz in die Poststraße lockte.